Die Methode Youtube im Unterricht - Machbarkeitsüberlegungen

Die Methode Youtube im Unterricht

 

 

Machbarkeitsüberlegungen

 

 

 

Inhalt:

 

  1. Einleitung
  2. Qualifikatorische Voraussetzungen bei Lehrkräften/Dozenten
  3. Qualifikatorische Voraussetzungen bei der Zielgruppe
  4. Technische Voraussetzungen in der Einrichtung (Schule, Bildungsträger, etc.)
  5. Notwendige räumliche Rahmenbedingungen
  6. Notwendige  zeitliche und organisatorische Rahmenbedingungen

 

 

 

1. Einleitung

Um einen kurzen Film drehen, bearbeiten und fertig zur Präsentation online stellen zu können, bedarf es verschiedener Voraussetzungen und Bedingungen, die erfüllt sein müssen.

Dazu zählen die Qualifikationen der Lehrkräfte/Dozenten und der Zielgruppe, welche diese Art der Medienarbeit kennenlernen sollen,  aber auch technische Voraussetzungen in der jeweiligen Einrichtung und räumliche, zeitliche, sowie organisatorische Rahmenbedingungen sind von Nöten.

 

 

 

2. Qualifikatorische Voraussetzungen bei Lehrkräften/Dozenten

 

Qualifikatorische Voraussetzungen, welche die Lehrkräfte bzw. Dozenten für ein solches Projekt mitbringen sollten, sind Erfahrungen bzw. sichere Kenntnisse im Umgang mit einer Kamera und deren Zubehör.

Bei der Vorbereitung und Aufnahme des kurzen Films sollte die Lehrkraft der Zielgruppe, wenn nötig, Gestaltungsideen liefern bzw. kreative Unterstützung leisten, um ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen.

Des Weiteren sind Kenntnisse im Umgang mit dem PC und der Kamera von Nöten, um das Gefilmte zur Bearbeitung auf den Computer übertragen zu können, wo das Video dann fertig gestellt werden muss. Hierbei sollte die Lehrkraft beispielsweise wissen, wie man Filme schneidet, entsprechende Programme hierzu kennen, Zusatzmaterial, wie Screen-Shots, einfügt und den Ton verändern kann.

Ist das Video fertig zur Präsentation, sollte die Lehrkraft wissen, wie man es bei Youtube oder einer ähnlichen Seite online stellt.

Im Umgang mit der Zielgruppe sollte die Lehrkraft bzw. der/die Dozent/in in der Lage sein, das eigene Wissen zu vermitteln, um die Zielgruppe selbstständig mit den verschiedenen Arbeitsmaterialien und Medien arbeiten lassen zu können. Dafür bedarf es Sozialkompetenz, Kommunikations- und Kooperationsbereitschaft, aber auch Geduld.

Entscheidend ist auch, dass die Lehrkraft für ein solches Projekt zu einem erhöhten Arbeitsaufwand bereit sein muss.

 

3. Qualifikatorische Voraussetzungen bei der Zielgruppe

 

Welche Voraussetzungen sollten Schüler mitbringen? Um einen Film für Youtube zu drehen sind Grundkenntnisse im Umgang mit dem PC notwendig. Für die Erstellung des Drehbuchs sind Phantasie und etwas Disziplin während des Diskussionsprozesses gefragt. In vielen Schulen gibt es ja ein Tonstudio oder einen Medienraum. Einer der Lehrer kann die Gruppe unterstützen und das was sie sich ausgedacht haben eventuell filmen. Ist das nicht möglich, sollte einer der Schüler schon mal eine Videokamera in der Hand gehabt haben und die Grundfunktionen kennen. Für die Nachbearbeitung ist Geduld nötig und die Bereitschaft Dinge auszuprobieren oder Programme zu verwenden, die vorher nicht bekannt waren.

 

4. Technische Voraussetzungen in der Einrichtung (Schule, Bildungsträger, etc.)

 

In erster Linie braucht man, um einen Clip für Youtube herzustellen, eine Handkamera. Ein Handy oder eine Digitalkamera reichen hier meist nicht aus, weil die Ton- und Bildqualität zu schlecht ausfallen würden, als dass man den Clip dann auch im Unterricht verwenden könnte. Hat man seinen Lehrfilm dann gedreht und in Youtube gestellt, kann es beim Vorführen in der Schule zu einigen Problemen kommen. Erstens benötigt man einen Computerraum, zweitens einen Beamer, um den Film zeigen zu können, drittens eine Internetverbindung, um auf Youtube zugreifen zu können und viertens müsste der Raum über mehrere Lautsprecher verfügen, damit der Ton mitverfolgt werden kann. Da die meisten Schulen aber über solche Medienräume (mit ausreichend Sitzplätzen für die Schüler) verfügen, dürfte das Vorführen eines Lehrfilms via Youtube in Schulräumen im Grunde kein Problem darstellen und machbar sein.

 

5. Notwendige räumliche Rahmenbedingungen

 

Zunächst einmal müssen ein oder mehrere Räume vorhanden sein, in welchen man während des gesamten Projektes "Youtube-Clip" verschiedene Dinge stehen lassen kann.

Des Weiteren wäre es sehr von Vorteil, wenn der oder die vorhandenen Räume, zumindest teilweise, "medial" ausgestattet wären. Das heißt, die Räume sollten mit mehreren Computern mit Internetanschluss (und einigen vorab heruntergeladenen Programmen) ausgestattet sein.

Um einige Sequenzen bzw. Szenen in dem Raum selbst drehen zu können, wäre eine Möglichkeit das Licht abzublenden, oder zumindest ein Rollladen sehr hilfreich.

Außerdem sollte, neben einigen Tischen und Stühlen, genug Platz sein um sich frei in dem Raum bewegen zu können. Eine magnetische Tafel oder eine Pinnwand zum befestigen eventueller Hintergrundbilder wäre ebenso von Vorteil.

Neben den Rahmenbedingungen die innerhalb eines Raumes gegeben sein sollten, wäre es sehr schön, wenn die SchülerInnen die Möglichkeit hätten in einer passenden Umgebung ihren Film zu drehen um ihn möglichst authentisch wirken zu lassen. Es sollte daher auch die Möglichkeit zum Erreichen einiger "außerschulischer Drehorte" vorhanden sein.

 

6. Notwendige  zeitliche und organisatorische Rahmenbedingungen

 

Wegen dem zeitlichen Aufwand, ist es weder in einer Schulstunde noch an einem Schultag möglich mit einer Klasse, ein vorzeigbares Youtube-Projekt zu erstellen. Besser geeignet dafür wäre es, ein ganzes Projekt zu gestalten, das sich über eine ganze Woche erstreckt.

 

Während eines Youtube-Projektes müssen folgende Punkte zeitlich geplant und organisatorisch vorbereitet werden:

 

  • Erklärung des Projektes (Was ist Youtube?) 
  • Einstufung der technischen Vorkenntnisse der Schüler (Umgang mit PC) 
  • Gruppeneinteilung 
  • Aufgabenstellung 
  • Einführung in die Technik (Wie benutzt man eine Kamera?) 
  • Ideen sammeln (Umsetzung möglich?) 
  • Erstellung eines Skripts 
  • Materialien sammeln 
  • Aufbau und Vorbereitung der Materialien (Setaufbau) 
  • Beginn der Dreharbeiten
  • PC-Arbeit 
  • Vorstellung des Projektes

 

Aufgrund dieser aufwendigen Arbeit ist es einem Lehrkörper zeitlich nur schwer möglich, dieses Projekt selbstständig vorzubereiten, um es in einer Unterrichtseinheit durchzuführen. Besser wäre daher mit Youtube z.B. in einem fächerübergreifenden Projekt mit Kollegen zusammenzuarbeiten.

allen Gruppenmitgliedern am 26.6.09 22:08

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen